· 

Nachhaltige Stoffservietten nähen. DIY Geschenkidee.

 

Stoffservietten nähen geht super schnell und macht richtig Spaß und nebenbei schonen sie die Umwelt. Ich verwende sie außerdem zum Beispiel im Brotkorb. Du kannst sie aber auch als praktische Stofftaschentücher verwenden. Dazu mußt du nur zum Beispiel einen dünneren Baumwollstoff verwenden und diesen ein bisschen kleiner zuschneiden. Die Stoffservietten nähe ich 30x30 cm groß. Diese Größe finde ich für den täglichen Gebrauch ausreichend. Wie du eine ganze Ladung wunderschöner und praktischer Stoffservietten mit Briefecken nähst, zeige ich dir in einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung hier.

Selbstgenähte Stoffservietten machen sich übrigens auch toll als Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk!

 

 

Du brauchst:

 

  • Baumwollstoff 32x32 cm oder 47x47 cm, je nachdem wie groß du sie am Ende haben möchtest (ich finde 30x30 cm eine gute Endgröße für Servietten im Alltagsgebrauch).
  • Bügeleisen
  • wasserlösbarer Textilstift
  • farblich passendes Nähgarn
  • und wasch den Stoff, bevor du loslegst

 

 

Anleitung:

1.) Aus dem Stoff schneidest du dir ein Quadrat mit 32x32cm aus. Als erstes bügelst du die Saumkanten 1 cm nach innen und dann nochmal einen cm nach innen. Die inneren Bügellinien werden später die fertigen Kanten der Serviette sein. Wenn du richtig gut und fest anbügelst, dann entsteht eine Hilfslinie, die dir nachher bei der Briefecke helfen wird.

2.) Die Ecke faltest du jetzt diagonal nach innen um. Und zwar so weit, dass die gefaltete Kante am Eckpunkt der inneren Linien liegt. Dann bügelst du die Kante gut und klappst sie wieder auf.

3.) Nimm den Stoff und falte die Ecke diagonal rechts auf rechts so zusammen, das die Kanten des Stoffes aufeinander liegen und die Bügellinien aufeinander treffen.

4.) Den äußersten 1 cm Rand schlägst du jetzt zu dir her um. Also links auf links. Die diagonale Kantenlinie ist nun leider etwas verdeckt. Ich markiere mir die Linie nochmal auf die rechte Stoffseite.

5.) Jetzt steppst du entlang der gezeichneten diagonalen Kantenlinie ab. Nicht vergessen: die Naht am Anfang und Ende gut verriegeln.

6.) Schneide die Ecke ein bisschen ab und bügle die Nahtzugabe auseinander.

7.) Jetzt mußt du nur noch wenden. Dabei faltest die unversäuberten Kanten nach innen. Bügle alles schön glatt. Such dir einen farblich passenden Ober- und Unterfaden und steppe nun zum Schluss die entstandene Saumkante knapp am Rand entlang ab. Das wars!

 Schon fertig! Ist gar nicht schwer und schnell gemacht. Also, leg los, viel Spaß!


#perunototextiles

Ich liebe es zu sehen, wie die Designs mit euren Projekten zum Leben erweckt werden! Wenn du was aus meinen Stoffen zauberst auf das du stolz bist, dann mach ein paar schöne Fotos, sei Inspiration für andere und zeig dein Werk gerne auf Instagram!